Veranstaltungen

 

  • Mo
    05
    Okt
    2020
    Mo
    25
    Jan
    2021

    Lehrveranstaltung
    Der Salzburger Fürstenhof als Zentrum europäischer Musikkultur

    Montags, 15.30–17.30 Uhr

    Paris-Lodron-Universität Salzburg, Unipark, Erzabt-Klotz-Straße 1, 2. Stock, Raum 2.138

    Aktuelle Forschungsfelder und Methoden: Interdisziplinäres Projekt in Kooperation mit dem DomQuartier Salzburg (Karina Zybina, PhD)

     

    Das Jahr 2020 wurde von der Salzburger Landesregierung zum Jahr der Musik proklamiert. Diese Idee aufgreifend, organisiert das DomQuartier Salzburg eine Musikausstellung, die vom Juli 2020 bis zum Ostern 2021 ein breites Publikum in die Prunkräume der Residenz, ins Nordoratorium des Salzburger Doms und ins Museum St. Peter zum Besuch einlädt: „Überall Musik!“. Eine wissenschaftlich fundierte Kombination vielfältiger historischer Objekte – Räumlichkeiten, historischer Dokumentationen, Musikhandschriften – soll dazu beitragen, die Rolle der Musik am Hof der Fürsterzbischöfe von der Ära Wolf Dietrich von Raitenau (ab 1587) bis zur Auflösung der Hofkapelle im Jahr 1807 instruktiv und optisch anregend zu demonstrieren.

    Das Konzept der Ausstellung als Ausgangspunkt nutzend, bietet die vorgeschlagene Lehrveranstaltung der Tanz- und Musikwissenschaft die Möglichkeit an, im Laufe des Wintersemesters 2020/21 an einem interdisziplinären Projekt zu arbeiten. Das Ziel dieser Lehrveranstaltung ist, Querverbindungen der ausgewählten geisteswissenschaftlichen Disziplinen, Musik- und Tanzwissenschaft, Geschichte, Kunstgeschichte und Museologie, herzustellen, und das erworbene Wissen in einer praktischen Arbeit umzusetzen. 

    Als Mischung aus Theorie und Praxis, verfügt die Lehrveranstaltung über eine mehrschichtige Struktur. Auf der unteren ‚Stufe‘ werden wir ins Grundkonzept der Ausstellung eintauchen und Impulse zur interdisziplinären Annäherung suchen, indem wir in Auseinandersetzung mit ausgelesener Sekundärliteratur gebracht werden. Auf der mittleren ‚Stufe‘ vertiefen wir uns in die Inhalte des Projektes, indem wir von den OrganisatorInnen und AusstellungsgestalterInnen zu einer Reihe von Vorlesungen und Führungen durch die Ausstellungsbereiche eingeladen werden. Auf der oberen ‚Stufe‘ arbeiten wir gemeinsam an interdisziplinär konzipierten Beiträgen, in denen das Zusammenspiel der Geschichte, Architektur, Musik und Museologie am Beispiel eines ausgewählten Raums des Residenz- und Dombereichs aufgezeigt wird. Die Beiträge werden Bestandteile einer intermedialen Videoproduktion, die die ‚Musikalische Entdeckungsreise an den Originalspielstätten‘ (Ausstellungscharakteristik auf https://www.domquartier.at/sonderausstellung/ueberall-musik/) audio-visuell dokumentieren möchte.